Dokumentation

Die Beiträge der Zivilklausel-Dokumentation im PDF-Format werden hier auf der Website integriert.


 

Es geht um Munition, Sprengstoffe, Drohnen oder Panzerglas: Das US-Verteidigungsministerium fördert hierzulande Forschungsinstitute und Hochschulen mit Aufträgen in Millionenhöhe. Kritiker sind empört. Sie halten die Projekte für "ethisch nicht verantwortbar".

Artikel in der Süddeutsche Zeitung vom 25. November 2013

Universitäten können ihre Wissenschaftler vor Rüstungsaufträgen schützen

Artikel in ver.di NEWS vom 2. November 2013 und Interview mit Renate Bayer, Personalrätin an der TU München und Sprecherin der ver.di-Betriebsgruppe.

Zivilklausel als Störfaktor bei der Neuvermessung deutscher Weltpolitik

Artikel von Dietrich Schulze in der Neuen Rheinischen Zeitung, 30. Oktober 2013

 

Arbeitstagung Rüstungskonversion

19. Oktober 2013, 11:00 bis 17:00 Uhr, im Café Buch-Oase, Germaniastraße 14, Kassel

Auf dem Kasseler Friedensratschlag hat sich im Dezember 2012 ein Arbeitskreis Rüstungskonversion gegründet. Für eine friedliche Entwicklung weltweit ist es erforderlich, dass die Friedensbewegung mit dem Kampf für eine gesamtgesellschaftlich sinnvolle Produktion und für einen zivilen und humanen Inhalt der Arbeit dominierend wird und die wirtschaftliche und politische Macht der Rüstungsindustrie bricht. Zur Einladung

Junge Welt vom 27. September 2013

Die Kampagne »Lernen für den Frieden« will den Einfluß der Rüstungsindustrie und des Militärs auf Schulen und Hochschulen zurückdrängen. Ein Gespräch mit Peter Förster

Interview: Michael Schulze von Glaßer

Weiterlesen: »Wir wollen zum Eingreifen für den Frieden ermuntern«

24. September 2013

Eine Zivilklausel an Hochschulen soll verhindern, dass für militärische Zwecke geforscht und gelehrt wird. Die Zahl der Hochschulen, die sich auf Druck der Studierenden dazu bekennen, steigt. Dietrich Schulze, der seit Jahren gegen Militärforschung an Universitäten kämpft, sieht im Gespräch mit der b&w positive Entwicklungen und wünscht sich von den Gewerkschaften mehr Engagement.

Interview von Cendrese Sadiku mit Dietrich Schulze für die Mitgliederzeitung der GEW, bildung & wissenschaft 9/2013.